Heute gibt es unzählige Kasino-Webseiten, die alle mehr oder weniger die gleichen Spiele anbieten. Wer eine neue Webseite gestalten will, muss sich versuchen von den bisherigen Angeboten abzuheben. Wir geben Ihnen ein paar Ratschläge, wie man das am besten macht.

Von den Besten lernen

Warum das Rad neu erfinden? Im ersten Schritt sollte man schauen was erfolgreiche Angebote wie SpinPalace zu bieten haben und analysieren, was sie so attraktiv macht. Dabei geht es nicht darum, diese zu kopieren, sonder das Konzept zu verstehen und zu adaptieren.

Angebotspajpg_1467988397lette festlegen

Auch wenn es in jedem Online-Kasino Standard-Angebote gibt, so lohnt es sich vorher festzulegen, wie viel man von welchen Spielen anbieten will. Wie viele verschiedene Roulettes? Welche Kartenspiele? Wie viele Slotmaschinen? Man sollte dabei immer im Hinterkopf haben, dass mehr Spiele auch mehr Designaufwand und damit auch mehr Entwicklungskosten bedeuten. Zu wenige Spiele hingegen mögen Besucher vielleicht als langweilig empfinden. Eine gute Mischung ist hier sehr wichtig.

Spielewelten gestalten

Erfolgreiche Kasinoseiten bieten heute keine Spiele an, sondern Erlebniswelten. Diese können frei gestaltet werden, letztlich geht es darum das gesamte Kasino-Angebot einem Thema zu unterstellen. Solche Themen können sein:

  • Spione und Geheimdienste
  • Paradiesische Inseln und tropischer Dschungel
  • Der Wilde Westen
  • Geheimnisvolles Asien
  • Lustige Cartoon-Charakter

Die Gestaltung der Webseite sollte sich in allen Bereichen am Thema orientieren. Slots sollten also beim Beispiel paradiesische Inseln Motive von tropischen Vögel und exotischen Früchten haben, die Kartenspiele können am Stand oder in einer Bambushütte gespielt werden. Wichtig ist auch, dass der Sound zum Ambiente passt, in unserem Beispiel wäre das Vogelzwitschern und ab und an das Rauschen der Wellen.

Gute Technik einkaufen

Man muss heute nicht mehr die Software für Black Jack, Roulette und Slotmaschinen selbst programmieren, sondern kann diese einkaufen und dann den eigenen Ansprüchen entsprechend gestalten. Hierbei sollte man schauen, dass die Gestaltungsmöglichkeiten ausreichend sind. Am besten ist es wenn man das komplette Look-and-feel seinem Webseiten-Thema anpassen kann.